Der Hundefutter-Berater - Tierquälereien, Notfälle, Giftmeldungen, Tierköder - Der Hundefutterberater

Tierquälereien - Beiträge, Anzeigen und mehr ... 

Sehen Sie nicht weg, wenn Sie Zeuge einer Tierquälerei werden. Auch Tiere sind Lebewesen die Gefühle haben.

Es gibt keinen Grund Tiere zu quälen - und nur weil manche Menschen mit ihren Tieren überfordert sind, haben sie noch lange nicht das Recht, an ihnen Gewalt anzuwenden. Scheuen Sie sich also nicht, solche Gewaltübergriffe den zuständigen Behörden und Tierschutzvereinen zu melden.

Sie sind vielleicht die letzte Chance für das arme Tier!


Wenn Sie helfen wollen, gehen Sie bitte wie folgt vor:

  • Sichern Sie Beweise. Wenn sie eine Digitalkamera dabei haben, fotografieren Sie den Vorgang.
  • Setzen Sie sich nicht der Gefahr aus, vom Tierquäler angegriffen zu werden.
  • Halten Sie Zeugen an und bitten Sie um deren Mithilfe und/oder um ihre Kontaktdaten.
  • Notieren Sie sich zusätzlich Autonummern und Anschriften.

Ist der Fall eindeutig, haben Sie die Möglichkeit, direkt bei der Polizei Strafanzeige gegen den Täter zu erstatten. Alternativ können Sie sich auch an die Staatsanwaltschaft wenden. Für Sie ist das mit keinerlei Kosten verbunden.

Sie wissen nicht so recht?

Das kann vorkommen. In diesem Fall wenden Sie sich bitte an das zuständige Veterinäramt. Dort ist der Amtstierarzt für Verstöße gegen den Tierschutz zuständig. Auch mit den örtlichen Tierschutzvereinen und mit uns können Sie gerne Kontakt aufnehmen.

Ihre Zivilcourage ist gefragt und kann Leben retten!

Das Opfer einer grausamen Tierquälerei Anfang März in Stralsund ... - der letzte Halter wurde ermittelt und Strafanzeige gestellt - Danke an Alle, die mitgeholfen haben (vor allem durch facebook-Beiträge)!

Tiere werden lebendig in kochendes Wasser geworfen, weil das Fleisch nach dem Adrenalin-Ausstoss viel besser schmecken soll. Bitte klicken Sie auf das Bild und unterschreiben Sie die Petition - DANKE !!

Bitte unterschreiben Sie die Petition: STOP COOKING LIVE ANIMALS

Wie einige sicher wissen, wird in einigen Ländern gerne mal ein Tier (Schwein/Rind/Hund/Katze/usw.) bei lebendigen Leib in kochendes Wasser geworfen. Die Menschen sind davon überzeugt, dass durch die Angst des Tieres bzw. den Adrenalin-Ausstoß das Fleisch besser schmecken wird. Mehr möchte ich nicht erzählen... - das Bild sagt alles.

Unter der nachfolgenden Verlinkung können Sie eine Petition unterschreiben, die sich gegen diese Praktiken richtet.

Zur Petition
Bitte unterschreiben und bei facebook teilen. Danke.


Dubiose Hundezucht entlarvt
Peta.de, PETA Deutschland e.V., erstellt am 11.04.2013, 14:29 Uhr

PETA-Einsatzteam deckt Hunde-Elend in Gerbstedt-Friedeburg auf
Das Jaulen und Bellen ist laut, als sich die beiden PETA-Ermittlerinnen einem abgelegenen Gelände in Gerbstedt, Sachsen-Anhalt, nähern: Hier werden rund zehn Hunde unter katastrophalen und tierschutzwidrigen Verhältnissen gehalten. Es stinkt bestialisch ... (mehr ...)

Das Video dazu ist jetzt online!

 

Putenfarmleiter wegen Tierquälerei verurteilt
Bild.de, erstellt am 4. April 2013, 17:32 Uhr

Oldenburg (dpa/lni) - Das Amtsgericht Cloppenburg hat wegen Tierquälerei gegen den Leiter einer Putenfarm einen Strafbefehl in Höhe von 2500 Euro erlassen. Das sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Oldenburg am Donnerstag. Das Verfahren gegen sechs Mitarbeiter eines Subunternehmens sei gegen Zahlung einer Geldstrafe von jeweils 400 Euro eingestellt worden. Der Mann habe nicht verhindert, dass die Mitarbeiter sehr rabiat mit den Tieren umgegangen seien, sagte der Sprecher. Nach Darstellung der Tierrechtsorganisation Peta haben die Männer auf die Tiere eingetreten, eingeschlagen und sie umhergeworfen. ... (mehr ...)

 

Toter Hund liegt im Gebüsch
Waltroper Zeitung, erstellt am 08.03.2013 10:55 Uhr

RECKLINGHAUSEN. Carsten Thierfelder und Tochter Michelle haben eine grausige Entdeckung im Südpark gemacht: Ein toter Hund lag dort zwischen den Bäumen, knappe zehn Meter vom Florian-Polubinski-Weg entfernt. Der Tierschützer alarmierte die Polizei und erstattete Anzeige wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. (mehr ...)

 

Unglaublicher Fall von Tierquälerei in Bochum
nrw-aktuell.tv erstellt am 07.03.2013 20:18 Uhr

Heute machten Mitarbeiter des Ordnungsamtes Bochum eine grausige Entdeckung. Nach einem Hinweis, dass auf einem Gelände in Bochum-Langendreer ein totes Pony läge, entdeckten die Mitarbeiter vor Ort neben dem toten Pony noch weitere tote Tiere. (mehr ...)

 

Ein Tier explodierte - Jugendliche in OÖ quälen Katzen zu Tode
Oberösterreich Heute.at, erstellt am 07.03.2013

Bestien sind jene Jugendlichen, die es auf Katzen abgesehen haben und im Bezirk Kirchdorf in Oberösterreich ihr Unwesen treiben. Vierbeiner werden überfahren oder müssen andere unfassbare Qualen wie etwa eine Explosion durch einen in den Körper eingeführten Kracher durchmachen. In Niederneukirchen wurden mehrere Hundewelpen vergiftet. (mehr ...)

 

Das Leid der Billig-Welpen
Bild-am-Sonntag, erstellt am 10.02.2013, 15:13 Uhr

Sie züchten Hunde in Osteuropa und verramschen sie auf Parkplätzen in ganz Deutschland. BILD-am-SONNTAG-Reporter decken das miese Geschäft der Hunde-Mafia auf, die kranke Rassetiere für 500 Euro verkauft. Die Hälfte der Welpen stirbt bereits auf dem illegalen Transport über die Grenze. (mehr ...)


Wladimir Klitschko vs. Derek Chisora Tickets mit Garantie!

Dieses Video, das Katrin G. Gold bei YouTube veröffentlicht hat, zeigt erschreckende Bilder. Bitte lassen Sie nicht Ihre Kinder diesen Film sehen. Auch wenn das Gezeigte zum Thema "Mensch und Tier" gehört, können Kinder solch grausame Bilder nicht verarbeiten.


Es ist beschämend, wie Tiere von uns gequält werden ...

Bei uns in Deutschland sind es andere Tiertransporte ...

Es bricht einem das Herz, die gequälten Kreaturen so eingepfercht und um ihr Leben bangend zu sehen. Doch mit Hunden haben wir Mitleid ... - was ist mir unseren ach so tollen Tiertransporten der Schweine, Hühner, Rinder und mehr - Meinen Sie, dass sie nicht leiden ??

Bitte engagieren Sie sich für den gesamten Tierschutz und verhindern Sie solche Tierquälereien!

Kontaktieren Sie uns, wenn Sie sich in Vereinen engagieren wollen. Wir haben entsprechende Kontaktadressen.