Besucherfragen, Diskussionen und mehr ...


Sehr geehrter Herr Schwarz, danke für Ihre Tipps und Erklärungen über das Hundefutter. Wir füttern das Reicofutter unseren Hunden. Kennen Sie das? Liebe Grüße und weiterhin viel Erfolg, E. R.


Hallo, liebe Frau R.,

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Ja, ich kenne das Futter - und weiß auch, dass es unter den vielen Sorten eine recht gute ist. Schließlich haben die meisten Sorten von Reico einen recht hohen Tieranteil. Doch seien Sie bitte nicht sauer, wenn ich Ihnen hier mal "kurz" eine Rechnung präsentiere, dann werden Sie sehen, warum ich mich über diese Futtermittel- und Lebensmittel-Industrie so aufrege:

Ich nehme mal als Beispiel das Hundefutter von Reico (MaxiDog Rind Lamm Reis), das als Trockenfutter angeboten wird.

In der Deklaration steht Folgendes:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse 25 % Rind 25 % Lamm, 12 % Reisflocken ... etc.

Die Futterempfehlung für einen 15 kg-Hund zeigt 200g pro Tag an

=> also ist der "Tieranteil" gemäß Deklaration für diese 200g Futter:
50g Rind (vom kompletten Rind - also inkl. Fell, Hufe, Hörner etc.),
50g Lamm (ebenfalls vom kompletten Babyschaf)
=> wurde aber gemessen im Feuchtzustand ... !! Wichtig !!

Also finden Sie offiziell in diesem Hundefutter in 200g Hundefutter nur ca. 17g Rind und ca. 17g Lamm


Jetzt die Theorie:
Wenn in der Deklaration Folgendes gestanden hätte:
Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse (25 % Rind, 25 % Lamm), 12% Reisflocken etc.
Dann wäre der eigentliche Tieranteil insgesamt sagen wir mal bei 50% ? (es weiß bei dieser Art der Deklaration kein Mensch!) - und von diesen vielleicht 50% wäre ein Viertel Rind und ein Viertel Lamm (im Feuchtzustand).

Somit wäre der Fleischanteil bei dem Futter dann so zu rechnen:

200g Futterration
50% Tieranteil (= 100g Fleisch und Nebenprodukte),
davon 1/4 = 25g (gemessen im Feuchtzustand) Rind und Lamm, davon ca. 30% im Trockenzustand
= ca. 8g Rind und 8g Lamm, der Rest kann Schwein, Geflügel oder sonstiges sein.

ABER KEIN NORMALER MENSCH KANN DIES NACHPRÜFEN !


Sie verstehen, dass ich mich über diese Rechenaufgaben aufrege? - Kein "normaler" Mensch kann sich im Supermarkt oder im Tierhandel dahin stellen und nachrechnen. Die Industrie hat alles im Griff - und kann mit den Zahlen jonglieren, so wie sie das wollen ... - Wer weiß, ob die Klammern in der Deklaration nicht einfach weg gelassen wurden?

Ich möchte kein Hundefutter verteufeln, sondern ganz einfach Sie und andere Hundehalter darauf hinweisen, wie abhängig wir von diesen Industrien gemacht werden (auch bei unseren Lebensmitteln wird genauso gerechnet!).

Ich möchte einfach nur vernünftige lesbare Deklarationen, damit sich jeder für das (für ihn und sein Tier) beste Futter oder auch Lebensmittel entscheiden kann und darf !!

Herzlichen Dank für Ihre Frage. Ich hoffe, wir konnten Ihnen ein paar neue Informationen liefern. - Sie können natürlich gerne jederzeit wieder Kontakt zu uns aufnehmen. DANKE !! MfG Monika Schwarz vom Hundefutter-Berater Team


Frage: Ist es wirklich schlimm, meinen Hund im Sommer im Auto zu lassen?


Lassen Sie Ihren Hund im warmen Frühjahr oder Sommer nicht im Auto ...

Bald kommt wieder die warme Jahreszeit - endlich. Doch gerade Hundebesitzer sollten früh genug daran denken, dass sie in vielen Situationen ihren Hund nicht alleine im Auto zurück lassen dürfen.

Im aufgeheizten Auto eingesperrt, eventuell kein offenes Fenster, kein Wasser - das kann schnell ins Auge gehen und Ihren Hund in einen lebensbedrohlichen Zustand bringen. Schließlich schwitzen Hunde nicht über Schweißdrüsen am Körper, sondern können nur mit ihrem ständigen Hecheln ihre Körpertemperatur ausgleichen.

Hundebesitzer, die ihre Hunde dadurch fahrlässig in Gefahr bringen, können wegen Tierquälerei angezeigt werden und müssen die Kosten für eine eventuelle Befreiung des Hundes durch die Polizei oder das Ordnungsamt tragen. In wiederholtem Fall kann Ihnen der Hund weggenommen werden.

Nehmen Sie Ihren Hund besser mit und geben Sie ihm regelmäßig frisches Wasser.


Hunde vor Sommerhitze schützen

Trotz zahlreicher Appelle an die Hundehalter wird immer noch die Gefahr der "Backofen-Temperaturen" im Auto unterschätzt. Der Deutsche Tierschutzbund macht auf die Gefahr von großer Hitze für Tiere aufmerksam und gibt Tipps zu notwendigen Vorsorgemaßnahmen, um die Tiere zu schützen.

Hochsommerliche Temperaturen von über 35 Grad können für ein Haustier sehr gefährlich sein, wenn der Tierbesitzer nicht genügend auf sein Wohl achtet. Im Unterschied zum Menschen können sich die meisten Tiere nicht durch Schwitzen über die Haut abkühlen, sondern allein durch Trinken beziehungsweise durch Hecheln.

Bei hohen Temperaturen das Tier stets im Auge behalten

Wie alle anderen Haustiere braucht ein Hund bei Hitze ausreichend Flüssigkeit und einen schattigen Platz als Rückzugsort. Sportliche Unternehmungen, die für den Vierbeiner anstrengend sein können, muss man vermeiden und das Gassigehen sollte morgens oder abends erfolgen, wenn es noch, bzw. wieder kühler ist.

Auto kann zur tödlichen Hitzefalle für Hunde werden 

„Nur mal kurz" im Auto warten ist schon zu lang für einen Hund, denn die Temperaturen im Auto können sehr schnell tödlich werden.

hund-bei-hitze-im-auto

Ein geöffnetes Schiebedach oder Fenster sorgt in keinem Fall für genügend Abkühlung. Selbst innerhalb weniger Minuten kann das Fahrzeug zur tödlichen Falle werden. Bedenken Sie unbedingt auch die Sonnenwanderung!. Ein Fahrzeug, das man im Schatten abgestellt hat, kann nach kurzer Zeit schon wieder in der Sonne stehen.

Aber auch wenn es bewölkt oder schwül ist und die Sonne nicht direkt ins Auto scheint, steigt die Temperatur im Autoinneren schnell auf 50 Grad und mehr an.

Ein Hund kann auf diese unerträglichen Temperaturen mit Übelkeit und Kreislaufproblemen reagieren, die im schlimmsten Fall zum Tod führen.

Woran erkennt man die Gefahr eines Hitzschlags beim Tier?

Starkes Hecheln mit teilweise gestrecktem Hals, ein glasiger Blick und eine tiefrote Zunge sind Anzeichen dafür, dass dem Tier die Hitze bereits viel zu sehr zusetzt. Außerdem sind Erbrechen, Gleichgewichtsstörungen und schließlich Bewusstlosigkeit mögliche Symptome für einen Hitzeschlag, der tödlich sein kann.

Was ist dann zu tun?
Wenn entsprechende Anzeichen auftreten, ist dem Tier durch vorsichtige Abkühlung mittels feuchter Tücher so schnell wie möglich zu helfen und ein Tierarzt aufzusuchen.

Wer bei Hitze auf ein im Auto zurückgelassenes Tier aufmerksam wird, sollte umgehend die Polizei oder Feuerwehr verständigen.

Weitere Informationen und Tipps für Tierhalter unter: www.tierschutzbund.de/tiere-hitze

Quelle: Deutscher Tierschutzbund e.V. / 2015


Hier könnte Ihre Werbung stehen.